Glossar

GST Genauigkeitsstufe „Genauigkeitsstufe“ ist die Stufe der Standardabweichung (S) als Ergebnis einer Schätzung (i.d.R. nach der Methode der kleinsten Quadrate), in welche die Messelemente der gleichzeitig berechneten Punkte einbezogen
und in der Regel die Ausgangspunkte als fehlerfrei eingeführt wurden.
AX_PunktortAU Punktort mit unabhängiger Geometrie „PunktortAU“ ist ein Punktort mit unabhängiger Geometrie ohne Zugehörigkeit zu einem Geometriethema. Er kann zu ZUSOs der folgenden Objektarten gehören: Grenzpunkt, Besonderer Gebäudepunkt, Besonderer Bauwerkspunkt, Aufnahmepunkt,
Sicherungspunkt, Sonstiger Vermessungspunkt, Besonderer topographischer Punkt, Lagefestpunkt, Höhenfestpunkt, Schwerefestpunkt, Referenzstationspunkt.
AX_PunktortAG Punktort mit redundanzfreier Geometrie „PunktortAG“ ist ein Punktort mit redundanzfreier Geometrie (Besonderer Gebäudepunkt, Besonderer Bauwerkspunkt) innerhalb eines Geometriethemas.
AX_PunktortTA „PunktortTA“ ist ein Punktort, der in der Flurstücksgrenze liegt und einen Grenzpunkt verortet. Hinweis: Nur dieser 'Punktort' führt zur Darstellung in der Liegenschaftskarte.
VWL Vertrauenswürdigkeit Die „Vertrauenswürdigkeit“ gibt die Vertrauenswürdigkeit der Koordinate oder Höhe an.
LZK Lagezuverlässigkeit „Lagezuverlässigkeit“ enthält eine Aussage über die Identität zwischen den Koordinaten des amtlichen Nachweises und den bei der Grenzuntersuchung bestimmten Koordinaten von Objektpunkten.
TRUE belegt die Überprüfung eines Punktes nach dem Katasternachweis. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass ein Punkt in der Örtlichkeit eindeutig identifiziert und unter Berücksichtigung der Nachbarschaftsbeziehungen als identisch mit dem Katasterzahlenwerk festgestellt wurde.
FALSE gibt an, dass für eine aufgemessene Koordinate eine derartige Überprüfung nicht stattgefunden hat und die Koordinate zunächst vorläufigen Charakter besitzt, um eine spätere, genauere Bestimmung zu erleichtern (z.B. durch Transformation). Wird die Attributart nicht geführt, entfällt eine Aussage über die Lagezuverlässigkeit.
DLKM Digitales Liegenschaftskataster-Modell
PRU Überprüfungsdatum „Überprüfungsdatum“ gibt das Datum der letzten Überprüfung (durch Messung) an, bei der die Koordinaten bzw. die Höhe gegenüber benachbarten Festpunkten als unverändert festgestellt wurden.
HIN Hinweise „Hinweise“ kann Bemerkungen zur Messung, zur Berechnung, zum Koordinatenstatus, zu Genauigkeitsangaben und zum Punktuntergang enthalten.
GST Punktort Lage Genauigkeitsstufe „Genauigkeitsstufe “ ist die Stufe der Standardabweichung (S) als Ergebnis einer Schätzung (i.d.R. nach der Methode der kleinsten Quadrate), in welche die Messelemente der gleichzeitig berechneten Punkte einbezogen und in der Regel die Ausgangspunkte als fehlerfrei eingeführt wurden.
KST Punktort Lage Koordinatenstatus „Koordinatenstatus“ gibt an, ob die Koordinaten bzw. die Höhe amtlich sind oder einen anderen Status besitzen.
DES Punktort Lage Herkunft enthält Angaben zum Entstehungsdatum oder zur Koordinatenbestimmung.
KDS Kartendarstellung „Kartendarstellung“ ist ein Hinweis darauf, dass der 'Punktort' zur Darstellung in einer Karte führt. Welche Objektarten Bestandteil der ALKIS-Standardausgabe 'Liegenschaftskarte' sind, regelt der ensprechende Filterausdruck (siehe GeoInfoDok, Kapitel 7.2) .
Hinweis: Die Objektarten 'Grenzpunkt', 'Besonderer Gebäudepunkt', 'Besonderer topographischer Punkt', 'Besonderer Bauwerkspunkt', 'Aufnahmepunkt', 'Sicherungspunkt' und 'Sonstiger Vermessungspunkt' weisen jeweils immer nur einen 'Punktort' mit der Attributart 'Kartendarstellung' mit der Werteart TRUE auf. Die Werteart TRUE kommt immer vor beim 'PunktortTA'-Objekt zu einem 'Grenzpunkt'.
KEN Punktobjekt: Kennung „Kennung“ dient zur Unterscheidung und Fortführung der verschiedenen Katalogarten (z.B. Behördenkatalog) innerhalb des Dienststellenkatalogs.
ZST zustaendigeStelle 'Zuständige Stelle' enthält den Namen der Stelle, die eine Zuständigkeit besitzt.
ABM Punktobjekt Abmarkung Marke „Abmarkung (Marke)“ ist die Marke zur dauerhaften Kennzeichnung von Grenzpunkten im Boden und an baulichen Anlagen. Die Attributart ist hierarchisch in vier Stufen gegliedert. Die Gliederungsstufen ergeben sich aus den Werten für die Bezeichner (Tausender-, Hunderter-, Zehner- und Einerstelle).
BZA bemerkungZurAbmarkung „Bemerkung zur Abmarkung“ ist eine Angabe zur Sicherung der Abmarkung.
RHO relativeHoehe 'Relative Höhe' ist die Angabe der Höhe [m] der 'Abmarkung (Marke)' oberhalb der Erdoberfläche oder der Tiefe [m] unterhalb der Erdoberfläche. (Vorzeichenregel: oberhalb der Erdoberfläche '+', unterhalb der Erdoberfläche '-'.)
ZWM zwischenmarke 'Zwischenmarke' ist eine gebietsweise übliche Bezeichnung für ein Grenzzeichen, das in eine geradlinige Flurstücksgrenze eingebracht ist, um den Grenzverlauf bei fehlender Sichtverbindung oder großer Entfernung zwischen den Grenzzeichen ausreichend erkennbar zu machen.
BPN besonderePunktnummer 'Besondere Punktnummer' ist eine durch amtliche Stellen vergebene fachspezifische Kennung für einen Grenzpunkt (z.B.: Landes- oder Bundesgrenzpunkt).
AAM ausgesetzteAbmarkung 'Ausgesetzte Abmarkung' ist eine Kennzeichnung der Stelle, die die Abmarkung eines Grenzpunktes zeitweilig ausgesetzt bzw. zurückgestellt hat (siehe Katalog der Dienststellen).
FGP festgestellterGrenzpunkt 'Festgestellter Grenzpunkt' ist ein Hinweis darauf, dass der Grenzpunkt Bestandskraft erlangt hat.
GAA gruendeDerAusgesetztenAbmarkung 'Gründe der ausgesetzten Abmarkung' zeigt die Gründe auf, weshalb eine Abmarkung zeitweilig ausgesetzt ist.
HOZ horizontfreiheit 'Horizontfreiheit' beschreibt die Abschattung bei Satellitenmessverfahren.
ZDE zeitpunktDerEntstehung 'Zeitpunkt der Entstehung' ist der Zeitpunkt oder das Entstehungsjahr, zu dem / in dem der Grenzpunkt fachlich entstanden ist.
Das Attribut kommt vor, wenn der Zeitpunkt der Entstehung von dem Zeitpunkt abweicht, der systemseitig bei der Eintragung in die Bestandsdaten als Anfang der Lebenszeit (siehe Lebenszeitintervall bei Objekten) gesetzt wird. Die Regelungen hierzu sind länderspezifisch gefasst.
ART art 'Art' beschreibt die Art des sonstigen Vermessungspunktes.



Dies ist ein Auszug aus dem ALKIS-Objektartenkatalog der GeoInfoDok, zu finden unter
http://www.bezreg-koeln.nrw.de/extra/33alkis/dokumente/adv_alkis_dokumentation_41/AAA_GeoInfoDok_6-0_20080411/ALKIS-OK_6_0.pdf

grundlagen/alkis_glossar.txt · Zuletzt geändert: 2011/05/04 09:41 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki