Original Dateien

In Ihrem Installationsverzeichnis unter ..\GOS_KAVDI\inst-org-dateien finden Sie immer die neuesten Dateien der aktuellen KAVDI-Version.

In dem 'config'-Verzeichnis befinden sich die Dateien der Erstinstallation mit den ggf. nachträglich von Ihnen durchgeführten Ergänzungen und Änderungen. Also, Ihre aktuelle KAVDI-Konfiguration / -Arbeits- umgebung. Diese Dateien werden bei einem Update von uns NICHT überschrieben, ergänzt oder modifiziert, von daher veralten sie mit der Zeit!

Durch Updates kann sich der Inhalt der Dateien erweitern. Da wir dies nicht in Ihre bestehenden Dateien einfügen können, müssen Sie die Änderungen bzw. Erweiterungen manuell nachführen. Aus diesem Grunde liefern wir bei jedem Update immer die aktuellen Parameterdateien in dem Verzeichnis 'inst-org-dateien' mit aus. Sie sollten dieses Verzeichnis mit den darin enthaltenen Dateien und deren Inhalte analysieren und bei Bedarf in Ihre individuelle Konfiguration 'config' übernehmen.

Alle einzelnen Änderungen und Erweiterungen sind und waren detailliert bei den jeweiligen Updates in den Programmhinweisen (s. '\bin'-Verzeichnis) beschrieben.

Dateien und Dateibezeichnungen

  • ASI/ASO-Datei [Thüringen]

    Diese Datei beinhaltet Punkte mit den einzelnen ALK-Elementen, wie sie zum Datenaustausch mit den Katasterämtern im Bundesland Thüringen definiert sind. KAVDI übernimmt beim Import alle Elemente in die entsprechenden in KAVDI definierten Elemente (s. Tabelle in der Online-Hilfe) und exportiert auch den vollständigen Punktdatensatz.



  • Berechnungsdokument

    Im Berechnungsdokument werden alle Berechnungsansätze erfasst. Zu einem Projekt können mehrere Berechnungsdokumente vorhanden sein. Welche und in welcher Reihenfolge sie “neu berechnet” werden sollen, wird in der Dokumentenverwaltung festgelegt.



  • Codedatei

    Über die Codedatei kann automatisch eine Substitution von einem im Außendienst registrierten Code (z.B.: 33 = Laterne, …) in die Punktart (PAT), OSKA-Schlüssel (OSK) und Varmarkungsart (VAT) erfolgen. Es können für unterschiedliche Messungen / Auftraggeber individuelle Codedateien einfach mit einem ASCII-Editor angelegt werden.



  • DE-Datei [Sachsen-Anhalt]

    Im Bundesland Sachsen-Anhalt werden neben den EDBS-Daten auch Punkte im DE-Format ausgetauscht. KAVDI kann diese Dateien im- und exportieren.



  • EDBS-Datei

    KAVDI ist ein ALK-Vorverarbeitungsprogramm. Aus diesem Grunde importiert KAVDI BSPE-Datensätze und erzeugt Fortführungssätze (FEIN, FLOE, FAEN).

    Für Katasterämter steht optional ein zusätzliches Modul (EDBS > Fortführung) zur Verfügung, mit dem an die Punktdatei gerichtete Datensätze eingelesen, kontrolliert und nachbearbeitet werden können. Diese können anschließend wieder als Fortführungssätze ausgeben werden.



  • Ergebnisprotokoll

    Das Ergebnisprotokoll wird bei der Messauswertung erzeugt und beinhaltet z.B. eine Auflistung der Mittelungen über Strecken und Winkel, Auflösung der Exzentrizitäten, etc.



  • Formatdatei

    Es gibt zwei unterschiedliche Typen von Formatdateien mit (leider) der gleichen Begriffsdefinition und Dateiextension (*.FMT):

    • Formatdatei für Messauswertung (Totalstation)1)

      Dieser Dateityp legt das Format einer Rohmessdaten-Datei einer Totalstation fest. Formatdateien für Totalstationen sind ASCII-Dateien in einer Makro-Sprache. Sie definieren, an welcher Stelle in der Rohmessdaten-Datei die Punktnummer, der Horizontal-, Vertikalwinkel etc. steht.

    • Formatdatei für ASCII-Im-/Export (Fremddatei)

      Diese Formatdatei legt den Spaltenaufbau der ASCII-Datei mit Punktdaten fest. Das Format kann für den Im- / Export verwendet werden.



  • Fremddatei, ASCII-Datei

    Datei mit Punktdaten. Alle in KAVDI definierten Elemente der Aggregate Verwaltung, Lage, Höhe und Bemerkung zu einem Punkt können spaltenorientiert im- oder exportiert werden. Die Spaltendefinition kann in einer Formatdatei zur späteren Wiederverwendung gespeichert werden.



  • Korrektionsprotokoll

    Im Korrektionsprotokoll werden bei der Messauswertung alle Korrektionen, die an ein Maß angebracht wurden, protokolliert.



  • Messdatenprotokoll

    Das Messdatenprotokoll ist das klartextliche Abbild der Rohmessdaten. Alle Maße sind unkorrigiert und unreduziert übernommen. Exzentren sind nicht aufgelöst. Hierdurch ist noch der direkte Bezug zur Messung gegeben.



  • Rohmessdaten-Datei

    Die Rohmessdaten-Datei beinhaltet die originären Messwerte der Totalstation. KAVDI beinhaltet kein Einleseprogramm zum Auslesen der Totalstation über die Schnittstelle (COM1, …), sondern erwartet diese Datei auf der Festplatte.



:!: Der Speicherort (Laufwerk:\Pfad) aller Dateien kann über die Hauptkonfigurationsdatei (w_kavdi.cfg) auf die individuelle Büroorganisation abgestimmt werden!

1) Diese ASCII-Makro-Dateien können vom Anwender entsprechend eigenen Bedürfnissen selbst erstellt oder modifiziert werden (s. Systemhandbuch). Wenn Sie uns mitteilen, woran wir einen Standpunkt, Anschlußpunkt, Winkel oder eine Strecke erkennen (Fragebogen im Internet) und uns Testdaten übermitteln, erstellen wir Ihnen auch gerne kostenfrei dieses Makro (Formatdatei für Totalstation).
cfg/dateien_und_dateibezeichnungen.txt · Zuletzt geändert: 2012/08/20 11:31 von maria
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki