indirekte Sicherungsvermessung



Die Sicherungspunkte (131, 132, 133) werden doppelt (Standpunkt 1 und 2) aufgenommen und auf die Aufnahmepunkte (130, 360) transformiert (3-Parameter mit Verteilung der Restabweichung).





Der Berechnungsansatz Indirekte Sicherungsvermessung kann über die Messauswertung oder über die direkte manuelle Eingabe erzeugt werden.




Wichtig:

Die beiden Aufnahmepunkte (360, 130) müssen bei der Registrierung mit der Totalstation als Anschlußpunkt gekennzeichnet werden, damit sie bei der Berechnung das Mittelbildungskennzeichen 00 erhalten. Die Sicherungspunkte (131, 132, 133) gelten als Neupunkte und müssen durch ein Mittelbildungskennzeichen > 0 definiert sein. Die Reihenfolge der Punkte bei der Registrierung oder manuellen Eingabe kann bei beiden Standpunkten Unterschiedlich sein.

bermod/indirekte_sicherungsvermessung.txt · Zuletzt geändert: 2011/06/20 10:29 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki