Allgemein

Nachdem alle Berechnungen abgeschlossen sind, werden wir jetzt die Qualifizierung der Punkte vornehmen.

Für die Projekte mit der automatischer Qualifizierung sollten Sie die Projektvorlage ALKIS-Standard-Attributfrei
bzw. für NRW ALKIS-Standard-Attributfrei_NRW (ab Version 12.2.8) wählen.

Sind schon Attribute vordefiniert, greift die automatische Qualifizierung unter Umständen nicht mehr.



Zur Vereinfachung der Qualifikation haben wir ein Dokument vorbereitet mit Substitutionen.

Um diese durchzuführen muss nur noch die Attribute O_KEN, ABM und GST vorqualifiziert werden. Dieses kann bereits im Außendienst (O_KEN und ABM)und bei der integrierten Ausgleichung (GST) erfolgen.


Eine weitere Möglichkeit ist die manuelle Qualifizierung im Datenbankeditor.


Vorqualifizierung Punktobjekte (Attribut KEN)

Dazu legen Sie ein weiteres Dokument an (hier: Vorqualifizierung).

Öffnen Sie anschließend den Datenbankeditor

Datenbank ⇒ Datenbankeditor starten



Sie befinden sich jetzt in der Rubrik Selektion. Klicken Sie auf den nächsten Reiter Punktobjekte.




Klicken Sie jetzt in das erste Feld der gelb markierte Spalte KEN. Es öffnet sich ein Drop-Down-Feld. Wählen Sie für die Grenzpunkte (hier: Punktnummer 200001-200002) die Kennung 13001 und für die Gebäudepunkte (hier: Punktnummer 300001-300004)die Kennung 31005 aus.







Gelb und rot eingefärbte Felder sind vorerst außer acht zu lassen. Erst nach endgültiger Fertigstellung der Qualifizierung darf kein Feld mehr rot oder gelb eingefärbt sein. Blau eingefärbte Felder stelle veränderte Altpunkte dar




Vorqualifizierung Punktorte (Attribut GST)





Um die Genauigkeitsstufe einzugeben klicken Sie auf die Karteikarte ALKIS:Punktorte.

Klicken Sie in der Zeile des ersten neuen Grenzpunktes auf die Spalte GST und wählen hier 2100 aus. Verfahren Sie ebenfalls mit den weiteren Grenz- und Gebäudepunkten so.



Vorqualifizierung Punktobjekte (Attribut ABM)



Wechseln Sie nochmal in das Fenster Alkis Punktobjekte und belegen Sie für die beiden neuen Grenzpunkte die Spalte Abmarkung Marke (ABM) mit 1100.







In unserem Beispiel werden wir auch einen Altpunkt verändern. Dazu wählen wir das Feld ABM des Punktes 5001642 an und ändern den Wert von 1400 auf 1100.





Schließen Sie jetzt den Datenbankeditor und übernehmen die Änderung in das Dokument.



Alle Veränderungen die vorgenommen worden sind, werden in dem Dokument Vorqualifierung.kdb dokumentiert.




(Automatische) Qualifizierung mit Substitutionen

Zur weiteren Qualifizierung haben wir eine Datei mit Substitutionen vorbereitet, die Sie in ihr Verzeichnis, bzw. für alle neuen Projekte in das Programm-Verzeichnis unter \Programme\GOS_KAVDI\config\projekt_std_dat kopieren können.

Übernehmen Sie das Dokument Alkis_Qualifizierung.kbd in ihre Dokumentliste und öffnen Sie das Dokument.

Dieses Dokument muss auf das zuständige Amt angepasst werden.



Rechnen Sie ihr Projekt neu durch.

Nach jeder Substitution wird jetzt die Anzahl der geprüften Punkte bzw. die anzahl ersetzten Punkte, dokumentiert.



Wenn Sie jetzt nochmal den Datenbankeditor öffnen, dürfen keine rot oder gelb eingefärbten Felder mehr zu sehen sein. Lediglich ein blau eingefärbtes Feld müsste in der Kartei Alkis-Punktobjekte ABM vorhanden sein.







bermod/automatische_qualifizierung.txt · Zuletzt geändert: 2013/06/21 11:20 von maria
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki