Berechnungsmodul: Ausgleichung(Panda)



Allgemeine Erklärungen zur Ausgleichung finden Sie unter der
Rubrik Grundlagen:
Integrierte Ausgleichung (Panda)''



Modulliste


Über die Modulliste wählen Sie das Berechnungsprogramm Ausgleichung (Panda)

Modulparameter

Alle Parameter für die Ausgleichung werden hier eingestellt.

Allgemein


Typ der Ausgleichung

  • Zwangsausgleichung
    Bei der Zwangsausgleichung legen Sie fest, dass die Anschlusspunkte starr sind.
    Die Messung wird in das vorhandene Netz eingepasst, wobei Sie auch hier später unter Ausgleichung bearbeiten noch individuell Einstellungen vornehmen können.

    • GPS-Punkte legen das Datum fest

      • Sind in der Messung weniger als 2 Anschlusspunkte (diese werden mindestens benötigt, um den Bezug zum Koordinatensystem herzustellen),
        dann kann hier festgelegt werden, dass die GPS-Punkte das Datum (lat: Gegebenes) bestimmen.

      • Sind in der Messung 2 Anschlusspunkte oder mehr und die GPS-Messung beinhaltet nur 2 Punkte oder weniger dann muss der Schalter (GPS-Punkte legen das Datum fest) auch gesetzt werden. Erst mit 3 GPS Punkten oder mehr kann die GPS Messung als eigenständige Messung betrachtet werden.

  • freie Ausgleichung
    In der freien Ausgleichung sind die Anschlusspunkte beweglich. Die Messung wird ausgeglichen ohne Einpassung auf ein Koordinatennetz. So wird die Messung in sich geprüft, ohne Einfluss von Netzspannungen.

  • Dynamische Ausgleichung
    In der dynamischen Ausgleichung gibt man den Anschlusspunkten eine Abweichung im Koordinatennetz vor, in der sie sich bewegen dürfen. Diese stellt man als Standardabweichung ein.


Koordinatenübernahme

  • Koordinaten der Neupunkte nach Ausgleichung übernehmen
    Bei der freien und dynamischen Ausgleichung würde eine Übernahme bedeuten, dass die Näherungskoordinate der Neupunkte für jede folgende Ausgleichung andere Werte hat.

    • ausgeglichene gem. GPS-Punkte übernehmen.
      Bei der freien und dynamischen Ausgleichung würde eine Übernahme bedeuten, dass die Näherungskoordinate der GPS-Punkte für jede folgende Ausgleichung andere Werte hat.

Freie Ausgleichung (ohne Restklaffenverteilung)

  • Koordinaten der Anschlusspunkte übernehmen
    Die Näherungskoordinate der Anschlusspunkte würde bei jeder folgenden Ausgleichung andere Werte haben.

  • Koordinaten der Anschlusspunkte nicht übernehmen


Beobachtungen nach der Ausgleichung zurücksetzen?

  • Nein, Beobachtungsspeicher bleibt bestehen. (Standard)
    Beobachtungen bestehen aus einem zusammenhängenden Netz

  • Ja, Beobachtungsspeicher wird gelöscht
    Sollen in einem Auftrag mehrere unabhängige Netze ausgeglichen werden, dann muss der Beobachtungsspeicher nach jeder Ausgleichung gelöscht werden.

Freie Ausgleichung (ohne Restklaffenverteilung)

  • Koordinaten der Anschlusspunkte übernehmen
    Die Näherungskoordinate der Anschlusspunkte würde bei jeder folgenden Ausgleichung andere Werte haben.

  • Koordinaten der Anschlusspunkte nicht übernehmen


Maßstäbe

  • Maßstab für Tachymeterstrecken

  • Maßstab für Messbandstrecken


Standardabweichungen (1)


Standardabweichung

  • Mittlerer Zentrierfehler (m)


Gruppenstandardabweichung Richtungen

  • Standardabweichung (gon)


Gruppenstandardabweichung Tachymeterstrecken

  • Absoluter Streckenfehler (m)

  • Entfernungsabhängiger Streckenfehler (m)


Gruppenstandardabweichung Messbandstrecken

  • Konstanter Anteil (m)

  • Entfernungsabhängiger Fehler (m/S) (m)

  • Entfernungsabhängiger Fehler (m/Wurzel(S))(m)


Faktoren Standardabweichung dyn./gem. Koordinaten

  • Faktor StdAbw dynamische Anschlusspunkte

  • Faktor StdAbw gemessene GPS-Koordinaten


Voreinstellung Standardabweichung gem. Koordinaten

  • Standardabweichung GPS-Rechtswert

  • Standardabweichung GPS-Hochwert

    • Standardwerte der gem. Koordinaten erzwingen.
      Es werden für alle gemessenen Koordinaten die Voreinstellungen verwendet.
      Voreinstellung Std.Abw.Rechtswert gemessene GPS-Punkte (m) (z.B. 0,014)

    • Individuelle Standardabweichungen verwenden.
      Es werden die punktindividuellen Standardabweichungen der gemessenen Punkte verwendet.

Standardabweichungen (2)


Gruppenstandardabweichung orthogonale Linien

  • Abs./Ord. konstanter Anteil (m)

  • Abs./Ord. entfernungsabhängiger Fehler (m/S) [m]

  • Abs./Ord. entfernungsabhängiger Fehler m/Wurzel(S))(m)


Gruppenstandardabweichung Querabweichungen

  • Standardabweichung [m]


Optionen


Iterationen

  • Maximale Anzahl Iterationen

  • Iteration Grenzwert Koordinatenzuschlag [m]

Faktor für die Standardabweichung bei Richtungen

  • Ohne Einfluss Zentrierfehler

  • Mit Einfluss Zentrierfehler

Allgemein

  • Behebung von einfachen Konfigurationsdefekten

Warnungen

  • Warnung, wenn Varianz kleiner untere Schranke

Grenzwerte



Typ DEFAULT: (Grenzwertdatei= ???.GZA)

Grenzwerte

  • Grenzwert normierte Verbesserung (k)

  • Grenzwert Einfluss auf die Punktlage EP[m]

  • Grenzwert Kontrollierbarkeit EV[%]

  • Grenzwert Std-abw. Maßstab [m]/100[m]

  • Grenzwert Quasi-identische Punkte [m]

Schranken

  • SO untere Schranke

  • SO mittlere Schranke

  • SO obere Schranke

  • LSP untere Schranke

  • LSP obere Schranke

  • RK untere Schranke

  • RK obere Schranke

bermod/agl_berechmodul.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/28 11:39 von maria
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki