Beschreibung Messdatenprotokoll

Allgemein:

Das KAVDI-Messdatenprotokoll ist eine ASCII-Datei in dem alle Messelemente nach Ihrem Messdatenansätzen gespeichert sind. Die Daten werden zeilenweise abgelegt, wobei am Anfang jeder Zeile eine Typenbezeichnung steht, die die Information näher beschreibt. Nach der Typenbezeichnung folgen die Datenelemente. Ein Doppelpunkt ':' dient als Trennzeichen zwischen den Zeilentypen und den Datenelementen. Die Datenelemente werden ebenfalls mit einer Kennung codiert. Die zu einem Zeilentyp gehörenden Datenelemente können in beliebiger Reihenfolge in der Zeile stehen. Sie werden durch ein Semikolon untereinander getrennt:

Syntax:

Zeilentyp[, Zeilenoption]:Datenelement=“Wert“;Datenelement=“Wert“;Datenelement=“Wert“

Innerhalb von KAVDI wird das Messdatenprotokoll mit den Informationen in einem Editor so dargestellt wie es auch auf Papier gedruckt wird (WYSIWYG). Es können in einer Zeile mehr Datenelemente stehen, als auf dem Bildschirm dargestellt werden. Datenelemente die nicht in der Zeile vorhanden sind werden von dem Editor mit einem '*' gekennzeichnet:

mdp-1.jpg

Die erste Zeile im Messdatenprotokoll:

Die erste Zeile im Messdatenprotokoll muss vom Zeilentyp 8501 (Messdatenprotokollparameter) sein. In dieser Zeile werden Standardwerte festgelegt die für Berechnungen innerhalb der Messwertauswertung verwendet werden. Hierzu gehören unter anderen die Temperatur und der Luftdruck. Bei der Auswertung der Messwerte können durch KAVDI Korrekturen angebracht werden, die auf chronologisch verwalteten Eichdaten und diesen Standardwerten basieren. Da sich die Temperatur und der Luftruck während der Messung verändern können, besteht die Möglichkeit diese Änderungen durch einen eigenen Zeilentyp festzulegen (siehe hierzu den Abschnitt „Sonstige Zeilentypen/Datenelemente).

Datenelemente (Auszug) der Zeile der Messdatenprotokollparameter:

DatenelementBeschreibung
20101Luftdruck
20102Temperatur
20113Refraktionskoeffizient




Beispiel einer Zeile der Messdatenprotokollparameter:

8501:20101=„1024.000000“;20102=„20.000000“;20113=„0.130000“




Ansicht der Zeile der Messdatenprotokollparameter im KAVDI-Editor:

mdp-2.jpg



Messdatenansatz Standpunktsystem:

Zeilentypen des Standpunktsystems:

ZeilentypBeschreibung
8641Kopfzeile
8642Überschrift Standpunktinformation
8643Standpunktinformation
8644Überschrift Zielpunkte
8645Zielpunktinformation

Ein Standpunktsystem besteht mindestens aus 5 Zeilentypen. Der letzte Zeilentyp (8645 Zielpunktinformation) kann je nach Anzahl der gemessenen Zielpunkte mehrfach auftreten.


Datenelemente der Kopfzeile (8641):

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Luftdruck20101NumerischLuftdruck bei der Messung
Temperatur20102NumerischTemperatur bei der Messung
Datum20203Alphanumerisch10Datum der Messung. Das Datum wird für die chronologische Ermittlung der Eichdaten verwendet.
Instrumentennummer20208Alphanumerisch40Die Instrumentennummer wird für die chronologische Ermittlung der Eichdaten verwendet.
Beobachter20210Alphanumerisch40Name des Beobachters
Wetter20211Alphanumerisch40Wetter
Name des Messgerätes 20212Alphanumerisch40Name des Messgerätes
Atmosphärische Korrektion 20215Numerisch10: Messwerte unkorrigiert 1: Die atmosphärische Korrektion wurde bereits durch das Messgerät angebracht.




Datenelemente des Standpunktsystems:

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Arbeitskennzeichen/Punktnummer1001Alphanumerisch1-8
Steuerkennzeichen20001Numerisch1-2

0 = Anschlusspunkt
1 = Neu anhalten
2 = Alt anhalten
3 = Mitteln
4 = Kontrolle
5 = erstmalig gemessen
Das Steuerkennzeichen kann zweistellig sein. Hierbei gilt die erste Ziffer für die Lage, die zweite für die Höhe.|

Instrumentenhöhe2009Numerisch [m]
Richtung2015Numerisch [gon]
Vertikalwinkel2008Numerisch [gon]
Gemessene Schrägstrecke2003Numerisch [m]
Prismenhöhe2010Numerisch [m]
Längsexzentrum2018Numerisch [m]
Querexzentrum2019Numerisch [m]
Objektschlüssel3115Alphanumerisch1-5Dient zur grafischen Ausgestaltung des Punktes.
Vermarkungsart3108Alphanumerisch1-3Dient zur grafischen Ausgestaltung des Punktes.
Weitere Identifikation









20002









Numerisch









Dient zur weiteren Identifikation des Zielpunktes:

801 = Vorwärtseinschnitt: Basispunkt
803 = Polygonzug: erster Standpunkt
804 = Polygonzug: letzter Standpunkt
805 = Polygonzug: Brechpunkt
806 = Polygonzug: Koordinatenan-/abschluss
807 = Polygonzug: Fernzielan-/abschluss
817 = Kanalmessstab: Prisma oben
818 = Kanalmessstab: Prisma unten




Beispiel eines Standpunktsystems mit 4 Zielpunkten:

8641:20212=„Geodimeter 440“;20208=„12345678“;20210=„Verm.Ing. J.
Messmeister“;20211=„Sonnig“;20102=„20.0“;20101=„1024.0“;20203=„31.03.2008“;20215=„0“
8642:
8643:2009=„1.670“;1001=„48801001“;20001=„22“
8644:
8645:2008=“ 100.49740“;2015=“ 142.82214“;2003=“ 27.4153“;2010=„1.2“;1001=„48100103“;20001=„00“
8645:2008=“ 100.93580“;2015=“ 72.85494“;2003=“ 44.4019“;2010=„1.3“;1001=„48100102“;20001=„00“
8645:2008=“ 100.56850“;2015=“ 7.52034“;2003=“ 50.6644“;2010=„1.4“;2019=„1.25“;1001=„48100101“;20001=„00“
8645:2008=“ 97.51600“;2015=“ 324.19360“;2003=“ 9.3394“;2010=„1.2“;2018=„1.25“;1001=„48300634“;20001=„55“


Ansicht des Standpunktsystems im KAVDI-Editor:

mdp-3.jpg

mdp-4.jpg

Messdatenansatz GNSS-Messblock:




Zeilentypen des GNSS-Messblocks:

ZeilentypBeschreibung
8661Kopfzeile
86621. Überschrift GNSS-Messwerte
86632. Überschrift GNSS-Messwerte
8664GNSS-Messwerte: Geografische Koordinaten
8665GNSS-Messwerte: Geozentrische Koordinaten
8666GNSS-Messwerte: Vektoren zur Referenzstation
8667GNSS-Messwerte: Referenzstation geografische Koordinaten
8668GNSS-Messwerte: Referenzstation geozentrische Koordinaten

Ein GNSS-Messblock besteht mindestens aus 4 Zeilentypen. Die Kopfzeile und die Überschriften sind zwingend. Die Messwertzeilen können beliebig vorkommen. Mindestens eine Messwertzeile muss vorhanden sein.


Datenelemente der GNSS-Kopfzeile (8661):

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Typ der Antenne (Rover)20028Alphanumerisch40Name der Antenne nach den Namenskonventionen des International GNSS Service (IGS).
Wird für die Dokumentation der Antennenparameter verwendet.
Seriennummer Antenne (Rover)20029Alphanumerisch40Wird für die Dokumentation der Antennenparameter verwendet.
Aufzeichnungsintervall20030Numerisch [Sek.]
Minimaler Elevationswinkel20031Numerisch [Grad]
Beobachtete Frequenzen20032Numerisch11 = L1
2 = L2
3 = L1 und L2

Die Antennenparameter werden vom International GNSS Service (IGS) zur Verfügung gestellt. KAVDI verwendet hierbei die Datei igs05.atx, in der die Antennenparameter im ANTEX-Format formuliert sind.




Datenelemente des GNSS-Messblocks:

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Arbeitskennzeichen
Punktnummer
1001Alphanumerisch1-8
Steuerkennzeichen
Nördliche Breite (Min.)
20001Numerisch1-2Definiert ob ein Zielpunkt als Anschlusspunkt oder einfacher Zielpunkt verwendet wird. Bei einem einfachen Zielpunkt regelt das Kennzeichen das Verhalten der Mittelung bei der Berechnung:
0 = Referenzpunkt (Passpunkt)
1 = Neu anhalten
2 = Alt anhalten
3 = Mitteln
4 = Kontrolle
5 = erstmalig gemessen
Das Steuerkennzeichen kann zweistellig sein. Hierbei gilt die erste Ziffer für die Lage, die zweite für die Höhe.
Nördliche Breite (Grad.)2027Numerisch
Nördliche Breite (Min.)2028Numerisch
Nördliche Breite (Sek.)2029Numerisch
Östliche Länge (Grad)2030Numerisch
Östliche Länge (Min.)2031Numerisch
Östliche Länge (Sek.)2032Numerisch
Geozentrische Koordinate X3011Numerisch
Geozentrische Koordinate Y3012Numerisch
Geozentrische Koordinate Z3013Numerisch
Gemessene ellipsoidische Höhe2039Numerisch [m]
Antennenhöhe20011Numerisch
HDOP20006Numerisch
VDOP20007Numerisch
PDOP20008Numerisch
TDOP20009Numerisch
GDOP20010Numerisch
Anzahl der Satelliten20012Numerisch
Anzahl der Positionen20013Numerisch
Epochen20014Numerisch
Root Mean Square20015Numerisch1-5Dient zur grafischen Ausgestaltung des Punktes.
Start der Messung
GPS-Zeit (Sekunden)
20016Numerisch
Start der Messung
GPS-Zeit (Woche)
20018Numerisch
Stopp der Messung
GPS-Zeit (Sekunden)
20017Numerisch
Stopp der Messung
GPS-Zeit (Woche)
20019Numerisch
Koordinatenqualität (2D)20020Numerisch
Koordinatenqualität (3D)20021Numerisch
Tag der Messung20022Numerisch
Monat der Messung20023Numerisch
Jahr der Messung20024Numerisch
Zeit (Sekunden)20025Numerisch
Zeit (Minuten)20026Numerisch
Zeit (Stunden)20027Numerisch
Typ der Zeit20033Numerisch1-3Definiert den Typ der Zeitangabe
1 = UTC
2 = MEZ
3 = MESZ
Rover Serielle Nummer20029Alphanumerisch
Aufzeichnungsintervall20030Numerisch Element für Kopfzeile
Minimaler Elevationswinkel20031Numerisch Element für Kopfzeile
Typ der beobachteten Frequenzen20032NumerischElement für Kopfzeile
1 = L1
2 = L2
3 = L1 und L2
Vermarkungsart3108Alphanumerisch1-3Dient zur grafischen Ausgestaltung des Punktes.
GPS-Messtyp
(Rover oder Referenzstation)
20028NumerischDient zur weiteren Identifikation des Messpunktes:
815 = Referenzstation
816 = Rover (Standard)




Beispiel eines GNSS-Messbocks mit 5 Messungen (die Zeilentypen sind unterstrichen):

8661:20028=„TRM5800“;20029=„12345678“;20030=„1.0“;20031=„15.0“;20032=„3“ 8662: 8663: 8664,0:2027=„50.000000“;2028=„47.000000“;2029=„48.349222“;2030=„6.000000“;2031=„20.000000“;2032=„10.710529“;2039=„257.244929“;20011=„2.467000“;20012=„5“;20014=„61“;20015=„26.341848“;20006=„2.166507“;20007=„2.555449“;20008=„3.350235“;20018=„1446.000000“;20016=„202688.000000“;20019=„1446.000000“;20017=„202748.000000“;20020=„0.017559“;20021=„0.020711“;1001=„39100053“;20001=„55“ 8664,0:2027=„50.000000“;2028=„47.000000“;2029=„55.872388“;2030=„6.000000“;2031=„20.000000“;2032=„23.916899“;2039=„237.223815“;20011=„2.467000“;20012=„8“;20014=„61“;20015=„18.830040“;20006=„1.004662“;20007=„1.283306“;20008=„1.629791“;20018=„1446.000000“;20016=„203532.000000“;20019=„1446.000000“;20017=„203598.000000“;20020=„0.009073“;20021=„0.011589“;1001=„49100266“;20001=„55“ 8664,0:2027=„50.000000“;2028=„47.000000“;2029=„42.273393“;2030=„6.000000“;2031=„20.000000“;2032=„17.749099“;2039=„244.569904“;20011=„2.467000“;20012=„5“;20014=„61“;20015=„34.276321“;20006=„1.657931“;20007=„1.809314“;20008=„2.454048“;20018=„1446.000000“;20016=„204139.000000“;20019=„1446.000000“;20017=„204204.000000“;20020=„0.015861“;20021=„0.017076“;1001=„38100262“;20001=„55“ 8664,0:2027=„50.000000“;2028=„47.000000“;2029=„49.344330“;2030=„6.000000“;2031=„20.000000“;2032=„21.580493“;2039=„239.632919“;20011=„2.467000“;20012=„7“;20014=„61“;20015=„32.552838“;20006=„1.472567“;20007=„1.552078“;20008=„2.136089“;20018=„1446.000000“;20016=„204554.000000“;20019=„1446.000000“;20017=„204625.000000“;20020=„0.011059“;20021=„0.011714“;1001=„39100001“;20001=„55“ 8664,0:2027=„50.000000“;2028=„47.000000“;2029=„44.540433“;2030=„6.000000“;2031=„20.000000“;2032=„30.445923“;2039=„205.235937“;20011=„2.467000“;20012=„6“;20014=„60“;20015=„30.837692“;20006=„1.756579“;20007=„3.043442“;20008=„3.513489“;20018=„1446.000000“;20016=„206062.000000“;20019=„1446.000000“;20017=„206126.000000“;20020=„0.012753“;20021=„0.022188“;1001=„48100101“;20001=„55“


Ansicht des GNSS-Messblocks im KAVDI-Editor:

mdp--5.jpg

mdp-5.jpg

Messdatenansatz Koordinateneingabe:

Zeilentypen der Koordinateneingabe:

ZeilentypBeschreibung
8651Kopfzeile
8652Überschrift Koordinateneingabe
8653Koordinaten: Lage / Höhe

Eine Koordinateneingabe besteht mindestens aus 3 Zeilentypen. Der letzte Zeilentyp (8653 Koordinaten: Lage / Höhe) kann mehrfach auftreten.




Datenelemente der Koordinateneingabe:

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Arbeitskennzeichen
Punktnummer
1001Alphanumerisch1-8
Steuerkennzeichen20001Numerisch1-2Definiert wie verfahrend werden soll, wenn die Koordinate des Neupunktes bereits vorhanden ist:
1 = Neu anhalten
2 = Alt anhalten
3 = Mitteln \ 4 = Kontrolle
5 = erstmalig gemessen
Das Steuerkennzeichen kann zweistellig sein. Hierbei gilt die erste Ziffer für die Lage, die zweite für die Höhe.
Rechtswert3001Numerisch [m] Rechtswert
Hochwert3002Numerisch [m] Hochwert
Höhe4001Numerisch [m] Höhe



Beispiel einer Koordinateneingabe mit 3 Punkten:

8651:
8652:
8653:20001=„55“;1001=“ 1060“;3001=„24518010.256000“;3002=„5541802.256000“;4001=„60.254000“
8653:20001=„55“;1001=“ 1061“;3001=„24518020.236000“;3002=„5541812.856000“
8653:20001=„55“;1001=“ 1062“;3001=„24518030.330000“;3002=„5541809.225000“




Ansicht der Koordinateneingabe im KAVDI-Editor:

mdp-6.jpg

Messdatenansatz orthogonale Kleinpunktberechnung:

Zeilentypen der orthogonalen Kleinpunktberechnung:

ZeilentypBeschreibung
8711Kopfzeile
8712Überschrift orthogonale Kleinpunktberechnung
8713Anfangspunkt der Messungslinie
8714Endpunkt der Messungslinie
8715Neupunkte

Eine orthogonalen Kleinpunktberechnung besteht mindestens aus 5 Zeilentypen. Der letzte Zeilentyp (8715 Neupunkte) kann je nach Anzahl der gemessenen Neupunkte mehrfach auftreten.




Datenelemente der orthogonalen Kleinpunktberechnung:

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Arbeitskennzeichen
Punktnummer
1001Alphanumerisch1-8
Steuerkennzeichen20001Numerisch1Definiert wie verfahrend werden soll, wenn die Koordinate des Neupunktes bereits vorhanden ist:
1 = Neu anhalten
2 = Alt anhalten
3 = Mitteln
4 = Kontrolle
5 = erstmalig gemessen
Ordinate2001Numerisch [m]
Abszisse2002Numerisch [m]

Beispiel einer orthogonalen Kleinpunktberechnung mit einem Neupunkt:

8711:
8712:
8713:2001=„0.000000“;2002=„0.000000“;1001=“ 1008“
8714:2001=„0.000000“;2002=„549.200000“;1001=“ 1010“
8715:2002=„20.000“;2001=„10.000“;1001=“ 1050“;20001=„5“




Ansicht der orthogonalen Kleinpunktberechnung im KAVDI-Editor:



mdp-7.jpg

Messdatenansatz Streckenkontrolle:

Zeilentypen der Streckenkontrolle:

ZeilentypBeschreibung
8721Kopfzeile
8722Überschrift Streckenkontrolle
8723Anfangspunkt der Strecke
8724Endpunkt der Strecke



Eine Streckenkontrolle besteht mindestens aus 4 Zeilentypen. Der letzte Zeilentyp (8724 Endpunkt der Strecke) kann mehrfach auftreten.


Datenelemente der Streckenkontrolle:

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Arbeitskennzeichen
Punktnummer
1001Alphanumerisch1-8
Gemessene
Horizontalstrecke
10015Numerisch [m]



Beispiel einer Streckenkontrolle mit 4 gemessenen Strecken:

8721:
8722:
8723:1001=“ 1008“
8724:1001=“ 1050“;10015=„22.370000“
8724:1001=“ 1010“;10015=„529.300000“
8724:1001=“ 1011“;10015=„220.060000“
8724:1001=“ 1009“;10015=„349.290000“



Ansicht der Streckenkontrolle im KAVDI-Editor:

mdp-8.jpg

ALKIS-Attribute:

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Objektkennung KEN
(Punktobjekt)
3117Alphanumerisch1-10
Abmarkung Marke ABM3116Alphanumerisch1-10
Objektkennung KEN
(Punktort)
3037Alphanumerisch1-10
Genauigkeitsstatus (GST)3038Alphanumerisch1-10
Koordinatenstatus KST3039Alphanumerisch1-10
Description (DPS_DES)3040Alphanumerisch1-10



ALK-Attribute:

DatenelementNummerDatentypLängeBeschreibung
Lagegenauigkeit LGA3004Alphanumerisch1
Wert der Lagegenauigkeit LGW3005Alphanumerisch8
Lagezuverlässigkeit LZK3006Alphanumerisch1
Jahr der Berechnung LBJ3007Alphanumerisch3
Aktenhinweis Lage LAH3008Alphanumerisch9
1. Textfeld TX05001Alphanumerisch1-18
2. Textfeld TX15002Alphanumerisch1-18
3. Textfeld TX25003Alphanumerisch1-18
4. Textfeld TX35004Alphanumerisch1-18
5. Textfeld TX45005Alphanumerisch1-18
6. Textfeld TX55006Alphanumerisch1-18
7. Textfeld TX65007Alphanumerisch1-18
8. Textfeld TX75008Alphanumerisch1-18
9. Textfeld TX85009Alphanumerisch1-18
10. Textfeld TX95010Alphanumerisch1-18

Sonstige Zeilentypen/Datenelemente:

Die nachfolgenden Zeilentypen können innerhalb des Messdatenprotokolls beliebig vorkommen. Diesen Zeilentypen ist genau ein Datenelement zugeordnet.



ZeilentypDatenelementBeschreibung
99992Kommentarzeile
8511120101Luftdruck
851220102Temperatur
852920201Projektbezeichnung
853020202Projektinformation
853120203Datum
853220204Zeit
853320205Gemarkung
853420206Flur
853520207Flurstück
853620208Instrumentennummer (Tachymeter)
853720209Messbandnummer
853820210Beobachter
853920211Wetter



Beispiele:

9999:2=„Dies ist ein Kommentar“
9999:2=„Dies ist noch ein Kommentar“
9999:2=“ “ 8529:20201 = „Testprojekt“
8530:20202 = „Tachymeter und GNSS“
8531:20203 = „01.12.2007“
8532:20204 = „11:10:52“
8533:20205 = „Ennigerloh“
8534:20206 = „11“
8535:20207 = „125“
8536:20208 = „12345“
8537:20209 = „67890“
8538:20210 = „Messmeister“
8539:20211 = „sonnig“
9999:2 = “ “
8512:20102 = „20.“,“20.000000“
8511:20101 = „1024.“


Ansicht im KAVDI-Editor:



mdp-9.jpg

allgemein/messdatenprotokollbeschreibung.txt · Zuletzt geändert: 2012/05/09 09:53 von maria
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki